USA erfinden IS, G7-Treffen und Programmausblick

Me, Myself and Medien #7 – USA erfinden IS, G7-Treffen und Programmausblick

Veröffentlicht am 27.05.2015

Die USA und der IS

Jetzt ist es noch offizieller. Die USA sind der Terrorpate Nr. 1 in der Welt. Wie aus einem internen Strategiepapier hervorgeht, hat Amerika den IS, also den Islamischen Staat – DIE Terrorkrake im Mittleren Osten, selber angeschoben und gefördert. Seit 2012 wurden radikale Sunniten von Al-Qaida und Salafisten massiv unterstützt, um vor allem Syrien und den Irak ins Chaos zu stürzen und parallel dazu den Iran erneut zu „beschäftigen“. Die Iran-Contra-Affäre lässt grüßen.

Damit ist auch der Friedensnobelpreisträger Obama endgültig als Friedhofsnobelpreisträger, als Terror-Pate, wie schon sein Vorgänger George W. Bush enttarnt und entzaubert. Die universellen Menschenrechte, festgehalten in der UN-Menschenrechtscharta, werden von seinen Drohen schon seit Jahren zum Abschuss frei gegeben.

G7-Treffen in Elmau

In Bayern treffen sich Anfang Juni die G7-Staaten. Für G8 fehlt einer: Russland, also Putin. Er wird geächtet, da er internationales Recht bricht. Das sagen vor allem der IS-Fan-Club USA und seine europäischen NATO-Vassallen. Wir leben in einer kafkaesken Welt, deren Ziel es ist, auch Europa zu destabilisieren. Wie lange wollen wir dem noch tatenlos zusehen?

Parlamentsvorbehalt

Die Rühe-Kommission tut alles dafür, um den Parlamentsvorbehalt zu kippen und Soldaten aus Deutschland zukünftig ohne wenn und aber der NATO zu überlassen. Kanonenfutter für die Blitzkriege der Zukunft.

KenFM gräbt zu dieser Idee eine Stellungnahme des Bundesverfassungsgerichtes aus dem Jahre 1994 aus. Dort war man komplett gegen diese Pläne. Warum?

NSA-Affäre

Merkel bleibt dreist. Sie behauptet weiter, in der BRD gelte „Deutsches Recht“, spart dabei aber sämtliche Ausnahmen aus, die trotz Wiedervereinigung immer noch gelten. Historiker Josef Foschepoth spricht in Rahmend der NSA-Affäre von einem unterwürfigen Verhalten Deutschlands. Man kann ihm nicht widersprechen. Unter Willy Brandt reichte Spion Guillaume, um den damaligen Kanzler zu kippen. Ein absurdes Schauspiel. Wir verweisen auf Foschepoths Standardwerk „Überwachtes Deutschland“

Programmaussicht:

KenFM traf u.a. Jean Ziegler in Genf, zeichnete den Vortrag „Regime-Change in der Ukraine – wer steckt dahinter?“ von Dr. Daniele Ganser in Berlin auf und produzierte die erste Ausgabe von „Positionen“ die neue KenFM-Politik-Gesprächsrunde. Vier Gäste, ein Thema: „Krieg oder Frieden in Europa. Wer bestimmt auf dem Kontinent?“ Dies und mehr wird in den kommenden Tagen im KenFM-Programm zu sehen sein.

http://www.kenfm.de
http://www.facebook.com/KenFM.de
http://www.twiiter.com/TeamKenFM
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm

All about Edward Snowden

Edward Snowden enthüllt NSA Akte über 9/11

Edward Snowden MUSS STERBEN Die Jagd nach Edward Snowden Dokumentation 2013 Doku HD

NSA Geheimdienst Edward Snowden und die Fabrik der Spione Doku

 Freiheit vs. Sicherheit: Snowden und die NSA-Affäre – Ein Vortrag von Dr. Decker

 Interview mit NSA-Whistleblower Snowden (deutsch) 11.6.13

 Edward Snowden – Nur die Spitze des Eisbergs

Edward Snowden – Der Kurzfilm aus Hong Kong – Deutsch

 Edward Snowden, Nazi-„Aliens“, das Totenreich u. seine Bewohner – Jan. 2014

Die Snowden-Enthüllungen: Wer ist Feind, wer Freund?

ᴴᴰ Snowden – Held oder Verräter ? – BR Doku


Erster Trailer zur Edward Snowden-Doku „Citizenfour“

Edward Snowden

Gestern hatte der Dokumentarfilm „Citizenfour“ über Edward Snowden beim New York Film Festival Premiere. Das Portrait der US-Regisseurin Laura Poitras, die von Snowden im Juni 2013 gemeinsam mit Glenn Greenwald zu dem berühmten ersten Interview in einem Hotel in Hongkong eingeladen wurde, soll am 24. Oktober in die US-Kinos kommen. Seit gestern ist auch der erste Trailer online, der allerdings nicht sonderlich aussagekräftig ist: Video nach dem Break. In Deutschland wird Citizenfour laut Verleiher piffl erstmals am 27. Oktober als Eröffnungsfilm des „DOK Leipzig“ zu sehen sein.

Snowden exklusiv – Das Interview | DasErste.de

Snowden exklusiv – Das Interview | Video verfügbar bis 26.01.2015   http://www.daserste.de

Exklusivinterview mit Edward Snowden! Der Ex-NSA-Mitarbeiter äußert sich über seine Enthüllungen, Wirtschaftsspionage und Todesdrohungen.
Die Öffentlichkeit habe ein Recht zu wissen, was die Regierung in ihrem Namen tue, so Snowden.
Nach sechs Monaten Vorbereitungszeit ist es NDR-Autor Hubert Seipel gelungen, das weltweit erste Fernsehinterview mit Edward Snowden nach dessen Flucht aus Hongkong zu führen. Am Sonntag hat Das Erste bereits eine 30-Minuten-Fassung gesendet. Das längere Gespräch ist im Rahmen einer NDR-Dokumentation entstanden, die das Erste im Frühjahr zeigen wird.
Edward Snowden ist die zentrale Figur des NSA-Skandals. Die Flucht des ehemaligen Geheimdienstmitarbeiters über Hongkong nach Moskau hat zu diplomatischen Spannungen zwischen Russland und den USA geführt. Das Treffen mit Snowden, der die allumfassenden Abhöraktivitäten des amerikanischen Geheimdienstes NSA enthüllte, fand in Moskau unter konspirativen Umständen statt. Seipel traf auf einen „besorgt, aber auch entspannt“ wirkenden Edward Snowden, der in Russland vorübergehend Asyl erhalten hat. .