UPDATE zur Kontopfändung der DKB: Kündigung

UPDATE zur Kontopfändung der DKB – Deutsche Kreditbank AG mit dem Ergebnis: Kündigung der Geschäftsverbindung

Werte #DKB#DeutscheKreditbankAG, aus gegebenem Anlass muss ich – auch in ihrem eigenem Interesse – darum bitten, zu folgendem Sachverhalt Stellung zu beziehen:

– Fakt –
Ich habe diesen Besucherbeitrag hier öffentlich gemacht, um vielleicht dann eine Antwort von Ihnen zu erhalten (da dies bislang nicht erfolgte). Dies habe ich mit obigen Posting am 05.03.2016 um 13:37 getan. Direktlink zum Posting
– Fakt – mit folgendem Schreiben ihrerseits kündigten Sie mir die Geschäftsbeziehungen zum 18.05.2016
Einwurf Einschreiben vom 07.03.2016

Einwurf Einschreiben vom 07.03.2016

Schreiben vom 07.03.2016 zur Kündigung der Geschäftsverbindung zum 18.05.2016

Schreiben vom 07.03.2016 zur Kündigung der Geschäftsverbindung zum 18.05.2016

Wir halten fest:
der 05.03.2016 war ein Samstag und demnach der 07.03.2016 ein Montag.
Nun braucht man kann Studierter sein, um den Verdacht zu haben, diese beiden Aktionen stehen im unmittelbaren Zusammenhang.
Auch wenn Sie mit Ihrem Kommentar vom 09.03.2016 um 15:08 für Dritte den Anschein erweckt haben mögen, dass eine Auskunft nur durch Übermittlung der persönlichen Zugangs- und Kundendaten möglich wäre, so ist die Vorstellung dessen, äußerst skurril.
Denn falls es Tatsache ist, dass Sie binnen 36 Stunden, die in diesem Fall auch noch auf den Sonntag, den einzigen gesetzlichen Tag der Arbeitsruhe (abgesehen von den gesetzlichen Feiertagen) fallen, herausgefunden haben, zu welchem Klarnamen-Kundenkonto der inhaltliche Text des obigen Bildes gehört, dann grenzt dies durchaus an einer detektivischen Meisterleistung.
In der Annahme, dass ich nicht zusammen mit nur einer Hand voll Kunden zu Ihrem Kundenstamm gehöre bzw. gehörte, stellt sich mir die Frage, wie man es zeitlich und personell schafft, einen Schriftsatz eines vermeintlichen Kunden, dahingehend zu überprüfen, ob es sich überhaupt um einen Kunden handelt und falls ja, zu welchem Kunden mit welchem Beitragskonto das Schreiben zuzuordnen wäre.
Das Schreiben gibt keine Auskunft über den Namen, das Alter oder die Anschrift des Kontoführers. Ebenso sind die IBAN, BIC sowie die Knto.-Nr. und BLZ nicht daraus zu schließen.
Da ich selbst nicht an Zufälle glaube, ist die Angelegenheit, die mich betrifft nahezu klar und nicht auslegbar. Ich lasse mich jedoch gern vom Gegenteil überzeugen.
Daher verbleibe ich in freudiger Erwartung auf Ihre Antwort und in der insgeheimen Hoffnung, dass ich falsch liege – für den Moment –
mit freundschaftlich-menschlichen Grüßen Jerry Butcher

Antwort der DKB als Kommentar: Gestern um 18:12
DKB – Deutsche Kreditbank AG Hallo Jerry Butcher, vielen Dank für das Telefonat mit Ihnen. Wie besprochen, kümmern wir uns um Ihr Anliegen und melden uns sobald wir weitere Informationen haben. Viele Grüße, Ihre DKB

Mein Kommentar nach dem Telefonat mit einem Mitarbeiter der DKB:
Gestern um 18:31

positive Anmerkung: Man merkt, dass der DKB nicht egal ist, wie die Kunden über sie denken. Auch konnte ich keine arrogante, ignorante und dem Kunden dreiste Frechheiten feststellen – wie es bei der Sparkasse an der Tagesordnung steht, dem Kunden vo´n Kopp zu hau´n und es dann nicht gewesen sein zu wollen…
Im Gegenteil, ich wurde zurück gerufen, mit dem Statement, dass man sich um mein Anliegen schnellstmöglich kümmern wolle. Eben jenes Gefühl, welches ich Anfangs auch hatte. Ich bin gespannt was daraus wird und ob sich die DKB mit meinen Fragen auseinandersetzt…

Dieser Beitrag wird nicht weiter ergänzt. Vorangegangenen und folgenden Schriftwechsel findet ihr hier:
Briefverkehr mit der DKB AG zur Kontopfändung

Pfändungsschutzkonto & Auslandskonto

Pfändungsschutzkonto einrichten & Giralgeld „sichern“ – Auslandskonto

Südtiroler Volksbank

ING Bank Polen

Postfinance Schweiz (Postbank)

ING Luxenburg

Deutsche Bank Polska (Polen)

easybank Wien (Östereich)

Pfändungsschutzkonto

Stempel mit Aufschrift P-Konto

weiterführend kämen auch Offshore-Banken in Frage.

Die 7 besten Offshore-Banken 2015 – Staatenlos

Guthabenkonto als Geschäftskonto oder Privatkonto – Onlinekonto 

Girokonto.org Gute Zusammenfassung als Übersicht der Möglichkeiten

prepaid-vergleich-tarife.de 1:1 Vergleich Pro & Contra auf einen Blick

Guthabenkonto24.net weitere gute Übersicht zum Vergleichen der Angebote

Onlinekonto.de SEPA-fähiges Onlinekonto mit Prepaid Kreditkarte (Mastercard) – ohne SCHUFA-Prüfung
ebenso global-konto.com und supremacard.de

Guthabenkonto.net Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten

Prepaidtrio.de Girokonto auf Guthabenbasis – inklusive Girocard & Visa Karte.

VIABUY.com Prepaid Mastercard ohne SCHUFA-Check und PostIdent.

business1.kostenlose-karte.eu/ Deutsche SEPA/ Kartenkonto in England

Wüstenrot direct Bonität vorausgesetzt (ich wurde abgelehnt)

Ich würde zu folgenden Banken raten: (je nach dem, was man genau sucht)

easybank.at Gratis Girokonto + Gratis Kreditkarte* für jedermann… Kontoführung trotz negativer SCHUFA möglich!
*Die easybank Kreditkarte ist nur bei positiver SCHUFA-Auskunft kostenlos.
Zu dem kostenlosem Kontoangebot hat die easybank auch noch weitere Produkte im Angebot, sodass jeder ein passendes finden sollte.

Eigene Anmerkung/ eigener Gedanke:

Girokonto + Kreditkarte – auf Wunsch als Guthabenkonto (Prepaid) zu führen – kostenlos trotz SCHUFA-Eintrag und on Top auch noch ein Auslandskonto, da Östereich (at)… klingt ganz gut.
Meine Kontoanmeldung ist postalisch auf dem Weg.

Fidor Bank Ähnliches Angebot wie bei der easybank, nur halt mit Sitz in Deutschland. Kostenlos, trotz SCHUFA möglich, Kreditkarte (MasterCard) bei Bonität kostenlos ansonsten läppische 14,95 € Jahresgebühr.
Sehr übersichtliches Onlinebanking mit intuitiver Bedienung.

Besonderes Highlite:

Direkt im Onlinebanking kann das Guthaben in Edelmetalle getauscht werden. Auch der Tausch in Fremdwährung oder Bitcoins ist möglich. Kapitalbriefe und Gutscheine gehören ebenso mit zur Auswahl im Benutzerkonto.
Social Trading (Echtzeit Börsenspiele) sind möglich und es kann über Social Lending Geld an Freunde und Verwandte geliehen werden. Es gibt auch eine Direktanbindung zum Crowdfinance – Gemeinsam finanzieren (für gemeintschaftliche Projekte).

 

 

 

Die DKB AG ist nun die dritte im Bunde der Drittschuldner-Kontopfänder

Die DKB AG ist halt – wie der Name schon sagt – eine Deutsche Kredit Bank AG (Aktiengesellschaft). Daher kommt es auch dort zu Kontopfändungen.

Fairer Weise muss ich jedoch sagen, dass die DKB im Vergleich zur Sparkasse oder Postbank wesentlich „angenehmer“ im Umgang mit diesem Thema war (falls man bei einer Kontopfändung überhaupt dieses Wort gebrauchen möchte). Denn anders als bei den oben genannten Schwerverbrecher-Banken, hat man mich hier zu Wort kommen lassen, mir einen Bearbeiter genannt (Kundenbetreuer am Telefon, ein Unterzeichner wurde selbstverständlich auch hier nicht genannt).

Vorab ist noch zu erwähnen, dass diese Forderung nicht von einer Schein-Behörde oder einem Möchtegern-Amt entstanden ist, sondern durch einen Vermieter, den ich zu gegebener Zeit auch noch Namentlich veröffentlichen werde, um die illegalen Handlungen öffentlich bekannt zu geben und so evtl. andere davor warnen kann, mit diesem Vermieter einen Vertrag einzugehen.

Dokumente werden hier Absteigend aufgelistet. Also ist oben das aktuellste Dokument und Absteigend findet sich ganz unten der Anfang des Schriftwechsels.


Als Kommentar habe ich nun folgendes geschrieben:
Werte #DKB#DeutscheKreditbankAG, aus gegebenem Anlass muss ich – auch in ihrem eigenem Interesse – darum bitten, zu folgendem Sachverhalt Stellung zu beziehen:

– Fakt –
Ich habe diesen Besucherbeitrag hier öffentlich gemacht, um vielleicht dann eine Antwort von Ihnen zu erhalten (da dies bislang nicht erfolgte). Dies habe ich mit obigen Posting am 05.03.2016 um 13:37 getan. Direktlink zum Posting
– Fakt – mit folgendem Schreiben ihrerseits kündigten Sie mir die Geschäftsbeziehungen zum 18.05.2016
Wir halten fest:
der 05.03.2016 war ein Samstag und demnach der 07.03.2016 ein Montag.
Nun braucht man kann Studierter sein, um den Verdacht zu haben, diese beiden Aktionen stehen im unmittelbaren Zusammenhang.
Auch wenn Sie mit Ihrem Kommentar vom 09.03.2016 um 15:08 für Dritte den Anschein erweckt haben mögen, dass eine Auskunft nur durch Übermittlung der persönlichen Zugangs- und Kundendaten möglich wäre, so ist die Vorstellung dessen, äußerst skurril.
Denn falls es Tatsache ist, dass Sie binnen 36 Stunden, die in diesem Fall auch noch auf den Sonntag, den einzigen gesetzlichen Tag der Arbeitsruhe (abgesehen von den gesetzlichen Feiertagen) fallen, herausgefunden haben, zu welchem Klarnamen-Kundenkonto der inhaltliche Text des obigen Bildes gehört, dann grenzt dies durchaus an einer detektivischen Meisterleistung.
In der Annahme, dass ich nicht zusammen mit nur einer Hand voll Kunden zu Ihrem Kundenstamm gehöre bzw. gehörte, stellt sich mir die Frage, wie man es zeitlich und personell schafft, einen Schriftsatz eines vermeintlichen Kunden, dahingehend zu überprüfen, ob es sich überhaupt um einen Kunden handelt und falls ja, zu welchem Kunden mit welchem Beitragskonto das Schreiben zuzuordnen wäre.
Das Schreiben gibt keine Auskunft über den Namen, das Alter oder die Anschrift des Kontoführers. Ebenso sind die IBAN, BIC sowie die Knto.-Nr. und BLZ nicht daraus zu schließen.
Da ich selbst nicht an Zufälle glaube, ist die Angelegenheit, die mich betrifft nahezu klar und nicht auslegbar. Ich lasse mich jedoch gern vom Gegenteil überzeugen.
Daher verbleibe ich in freudiger Erwartung auf Ihre Antwort und in der insgeheimen Hoffnung, dass ich falsch liege – für den Moment –
mit freundschaftlich-menschlichen Grüßen Jerry Butcher

Am 05.03.2016 um 13:37 habe ich der DKB AG mein zweiseitiges Schreiben als Bild an die Pinnwand gepostet. 

Da ich leider bislang keine Antwort erhalten habe, hoffe ich, dass Sie mir hier Antworten können und wollen.

Reg.Nr.2016-10-02-DKB-Knto.P-JZ-2 Pfändung bei der DKB AG

Reg.Nr.2016-10-02-DKB-Knto.P-JZ-2 Pfändung bei der DKB AG

Direktlink zum Posting

Knaller! noch ca. 90 € auf dem Konto aber Paypal kann nicht Abbuchen?!
Zumal die Zahlung doch eigentlich garnicht erst hätte durchgehen müssen. normalerweise ist eine Zahlung nur möglich, wenn der direkte Geldtransfer gegeben ist. Naja jetzt habe ich ein Minus bei meinem privatem Paypalkonto. (wieder was dazu gelernt: Paypal kann ins nichtvorhandene „Dispo“ gehen)
Kundenhinweis vom 29.02.2016

Meine Antwort auf die 2. Kontopfändung vom 29.12.2015

Reg.Nr.2016-10-02-DKB-Knto.P-JZ-2 Pfändung bei der DKB AG Seite_01

Reg.Nr.2016-10-02-DKB-Knto.P-JZ-2 Pfändung bei der DKB AG Seite_01

Reg.Nr.2016-10-02-DKB-Knto.P-JZ-2 Pfändung bei der DKB AG Seite_02

Reg.Nr.2016-10-02-DKB-Knto.P-JZ-2 Pfändung bei der DKB AG Seite_02

Die 2. Kontopfändung vom 29.12.2015 wurde ausschließlich per Mail „zugestellt“.

2. Kontopfändung 29.12.2015 Seite_01

2. Kontopfändung 29.12.2015 Seite_01

2. Kontopfändung 29.12.2015 Seite_02

2. Kontopfändung 29.12.2015 Seite_02

Meine Antwort auf das vorläufige Zahlungsverbot – die Vorpfändung nach § 845 ZPO vom 07.09.2015

Reg.Nr.2015-10-09-DKB-Knto.P-JZ-1 Antwort auf Vorpfändung vom 20.08.2015 Seite_01

Reg.Nr.2015-10-09-DKB-Knto.P-JZ-1 Antwort auf Vorpfändung vom 20.08.2015 Seite_01

Reg.Nr.2015-10-09-DKB-Knto.P-JZ-1 Antwort auf Vorpfändung vom 20.08.2015 Seite_02

Reg.Nr.2015-10-09-DKB-Knto.P-JZ-1 Antwort auf Vorpfändung vom 20.08.2015 Seite_02

vorläufiges Zahlungsverbot – Vorpfändung nach § 845 ZPO vom 07.09.2015

Vorläufiges Zahlungsverbot 07.09.2015_Seite_1

Vorläufiges Zahlungsverbot 07.09.2015_Seite_1

Dieser Beitrag wird nicht weiter ergänzt. Folgenden Schriftwechsel findet ihr hier:
Briefverkehr mit der DKB AG zur Kontopfändung

OPPT

Auf Dieser Seite habe ich mal einiges zum Theme OPPT zusammengetragen
– dem „One Peoples Public Trust“

OPPT - "the One People´s Public Trust"

OPPT – „the One People´s Public Trust“

OPPT-Die Elite wurde gepfändet

Veröffentlicht am 05.04.2013

Dem OPPT soll es gelungen sein, rechtmäßig die Elite gepfändet zu haben. Es stellt sich die Frage, wie das vonstatten gegangen sein soll.

Thing
http://www.freiheitistselbstbestimmtesleben.de/rechtskreise_und_ebenen.htm

Presseerklärung — Zur sofortigen Weitergabe
http://erst-kontakt.blog.de/2013/02/0…
http://wirsindeins.files.wordpress.co…
http://wakeup-world.com/oppt-in/
http://wirsindeins.wordpress.com/2013…
https://akademieintegra.wordpress.com…
http://de.scribd.com/doc/129140292/Ku…
http://wirsindwandel.blogspot.de/2013…
Vergabe von D-U-N-S- Nummern als Dienst-leistung für die US -Regierung
http://www.upik.de/media/DnB_Policy_G…


Alle OPPT – UCC -Registrierungen

Hier findet ihr alle OPPT und UCC Registrierungen als PDF aufgelistet.: http://revealthetruth.net/alle-oppt-ucc-registrierungen/

OPPT - "the One People´s Public Trust"


OPPT für Einsteiger

http://wirsindeins.org/category/neue-wege-in-die-zukunft/toppt/oppt-fur-einsteiger/

OPPT - "the One People´s Public Trust"


OPPT – WIR SIND FREI! #1

Veröffentlicht am 25.08.2013

Freiheit durch Anwendung von OPPT + UCC…

Du wirst in ein System geboren ohne dass dir jemand erklärt wie es funktioniert. Du wirst dazu erzogen und es wird dir beigebracht deinen Beitrag zu dem System zu leisten. Du arbeitest bis zur Erschöpfung in dem System und musst obendrein dem System noch Steuern zahlen. Du musst die Regeln des Systems befolgen — welche sich auf Vermögen und Eigentum beziehen — oder das System bestraft dich. Mit Absicht wird die Fülle nur einigen ausgesuchten Wenigen zugestanden, und viele andere gehen leer aus. Wenn dir dies nicht gefällt kannst du das System aber nicht verlassen. Das System „besitzt“ alles, jeden überall. Bis jetzt hattest du nur eine Möglichkeit: mitmachen. Es ist als ob man in einem Kasino lebt, das keinen Ausgang hat. Und das Haus gewinnt immer…
http://wirsindeins.org/2013/03/21/opp…

http://oppt-in.com/wp-content/uploads…

Veröffentlicht am 23.08.2013

Freiheit durch Anwendung von OPPT + UCC…

Das wichtigste ist das Bewusstsein zum Umfang der weltweiten Korruption und Täuschung, der wir ausgesetzt wurden. Staaten sind keine souveränen Staaten, sondern Regierungsfirmen, die Profite in Form von Steuern machen und diese an private Zentralbanken abführen. Das Volk, der eigentliche Souverän, wurde zur Belegschaft der Unternehmen und darf in „freien Wahlen“ entscheiden, welcher der Bereichsleiter (zur Wahl aufgestellte Parteimitglieder) zum Abteilungsleiter gewählt wird. Zum Schluss stellen die Abteilungsleiter mit den meisten Stimmen für ihre Grün, Rot, Schwarz gefärbte Abteilung (Partei nennen sie es) den/die Vorstandsvorsitzenden, den man mal Kanzler/in oder Premierminister nennt.

Wohl gemerkt, es handelt sich hierbei um EIN Unternehmen, für das sie die ALLE tätig sind, und sie lassen die BELEGSCHAFT in dem Glauben, für das Volk tätig zu sein und die Interessen des Volkes zu vertreten. CAFR belegt es. Dieser Betrug wurde im Paradigm Report aufgedeckt, und diese Systeme haben sich selbst mit ihren eigenen Regeln vollstreckt…
http://wirsindeins.org/2013/03/21/opp…

Die Vorkommnisse in Waidhofen an der Thaya vom 28.07.2014 geben Anlass zur Richtigstellung der von der österreichischen Presse verbreiteten Inhalte zu OPPT.

OPPT wurde auf der Basis des Handelsrechts gegründet, und als solches hat es den Akteuren, die sich im Handelsrecht befinden und bewegen, einen Spiegel vorgehalten. Nach der Erfüllung seiner Aufgabe wurde der OPPT (One People‘s Public Trust) von den Trustees am 18. März 2013 geschlossen. Er wurde aufgelöst, nachdem sich die Systeme aufgrund der nicht widerlegten UCC-Registrierungen des OPPT selbst geschlossen hatten.

Kerngedanke des OPPT war es vor allem, dem Menschen seinen ihm innewohnenden Wert (welcher KEIN monetärer Wert ist, wie so viele angenommen haben) wieder bewusst zu machen und ihn aus künstlich erschaffenen Systemkonstrukten heraus wieder dem wahren Menschsein zuzuführen. Einem Menschsein, das sich auf dem Bewusstsein der Verbundenheit, Ebenbürtigkeit und Liebe begründet und in dem jeder Einzelne in voller Eigenverantwortlichkeit handelt.

Es ist nicht im Sinne des wahren Menschseins, über einen anderen zu urteilen oder zu richten, wodurch die gemeinsame Ebene wieder verlassen wird und einer sich über den anderen erhebt. Ein Unrecht kann nicht durch ein anderes wiedergutgemacht werden …
http://revealthetruth.net/2014/08/04/…

OPPT – WIR SIND FREI! #2


wir haben das System als Solches erkannt (OPPT, UCC, HGB, BGB)

Veröffentlicht am 11.04.2015

Wir haben das ganze System als Solches erkannt (basiert auf das UCC, ist ein Sklavensystem [reines Bankensystem, auch nur von denen geleitet] und mehr nicht) …haben uns dementsprechend der BRD abgemeldet, weil es der erste Schritt ist das du tun kannst, aber du musst schon der Kenntniss sein, was es heist, Mensch zu sein, eher wirst du das auch nicht verstehen.

Und wenn ihr euch mit OPPT befasst, genau da sind 3 Juristen die erkannt haben, hey, es basiert auf das UCC und ist ein reines Sklavensystem, es ist nicht gut für den Menschen/Planeten, genau das System wurde August 2012 Zwangsvollstreckt, heist im Umkehrschluss, wir Menschen sind alle frei, nur weis das so noch keiner, es wird ja so weiter geführt wie gehabt…

Quelle zwecks deinem Strawman: https://youtu.be/xj5PQwyP8-M

und hier ein flyer den ihr ausdrucken könnt (aber in dem flyer sind die letzten 2 links nicht mehr online):
https://wirsindeins.files.wordpress.c…

hier könnt ihr alle OPPT – UCC Verlauf anschauen, sind haufen pdf’s:
http://revealthetruth.net/alle-oppt-u…

OPPT Erfahrung – Kredit nicht gezahlt: Markus

Veröffentlicht am 01.11.2014

Nachdem Markus von dem Unterschied von Mensch&Person gehört hat und OPPT zahlt er seinen Kredit und Selbständigkeitsversicherung SVA nicht mehr. Seine Erfahrung vor Gericht etc.


 

Staaten sind zwangsvollstreckt – Kredit nicht zurückgezahlt, Richter ohne Legitimation (Bericht)

Veröffentlicht am 31.05.2014

Gudrun erzählt die Geschichte ihres ungültigen Gerichtstermins und ihres Weges.
Das Team des One people public Trust (OPPT) hat am 25.12.2012 alle Staaten, sog. Regierungen und Banken auf Grund ihrer Verbrechen an die Menschheit zwangsvollstreckt – jedweder Beamte, Polizist, Richter etc. handelt somit ohne Legitimation.
Wir sind bereits freie und souveräne Menschen, wenn wir uns entschließen diesen Weg zu gehen.

Unterlagen und Webseiten dazu:
Ausgangsbasis für das Gründen und Wirken des OPPT (Paradigma-Report): http://wirsindeins.org/2013/07/10/par…
Kulanzmitteilung: http://wirsindeins.org/2013/04/04/hof…
Anleitung zum Ausfüllen einer Kulanzmitteilung: http://de.scribd.com/doc/134992938/Ri…
Verhalten vor Gericht: http://www.tingg.eu/pdf/Edward-Mandel…
Viele weitere Beispiele und Erfahrungsberichte, auch mit vielen weitern Videos:
http://iuvhelp.wordpress.com/erfolgeo…

Verschiedene Flyer zum immer dabei haben um Polizisten und Andere aufzuklären:
Der beste dreifach faltbar: http://wirsindeins.org/2013/06/25/du-…
http://meagape.files.wordpress.com/20…
http://iuvhelp.files.wordpress.com/20…
http://iuvhelp.files.wordpress.com/20…

Hier gibt’s noch Tipps und viele Unterlagen in Deutsch zum Nachlesen: http://iuvhelp.wordpress.com/ und http://wirsindeins.org/

Das Informationsgeld auf wenigen Seiten erklärt:
http://www.franzhoermann.com/download…

Deine Person existiert nur als Urkunde. Es ist die Cestui-Que-Vie-Treuhand mit der Nr. deiner Geburtsurkunde. Ich binals lebender, beseelter Mensch und freier Souverän, der keinerlei fremder Autorität untersteht, Begünstigter dieser CQV-Treuhand:
http://gerhardschneider.at/oppt/verha…

Hier finden Sie juristische Informationen darüber, warum die „Person“vom „geistig-sittlichen Lebewesen“ unterschieden ist unddass die „Person“ nur eine Fiktion ist:
http://www.welcometofreedom.at/die-ju…

Warum Deutschland kein Staat ist:
http://equapio.com/de/politik/ist-deu…

Diskussion mit der österreichen Schule regellose (Regellosigkeit = Anarchie), ausschließlich wettbewerbsbestimmte Wirtschaft und Gesellschaft mit Warengeld.
kontra
Kollektive, Kooperative Einigung auf Regeln zur Produktion bzw. Verteilung von Dienstleistungen und Waren (wird als zentralistisches Zwangssystem begriffen, schlimmer als heute!), die man gemeinsam erstellt, ändert, erweitert (Infogeld)!
https://www.facebook.com/permalink.ph…

Deine Geburtsurkunde wurde in eine Schuldverschreibung umgewandelt… im Wert von Milliarden!:
http://revealthetruth.net/2013/08/05/…

Der UCC – Uniform Commercial Code (Einheitliches Handelsgesetz) … erklärt von Jordan Maxwell:
http://revealthetruth.net/2013/03/04/…
Einfacher Artikel – Meet your Strawman (Erkenne deinen Strohmann/deine juristische Person (deutsch):
http://mywakenews.files.wordpress.com…

Die Eintragung der Länder als Unternehmen:
http://euro-union-court.org/info_eccl…

Die Eintragung aller möglichen Firmen wie Gerichte, Polizeibehörden etc. (selbst eingeben):
https://www.upik.de/

Die verifizierte Eintragung im internationalen Handelsrecht UCC des OPPT:
http://cvac1402.me/wp-content/uploads…


OPPT INFOS
Hintergründe und Materialien

Der Honigmann zum Thema OPPT


 

Weiterführende Links:

werde SEPAratist! 6.914,89 € pro Monat seit Geburt

SEPAratist werden!

Wieso? Steht hier:

Update – 6.914,89 € pro Monat seit Geburt Unterhalt nach Art. 7 der Haager Landkriegsordnung

Sepp, Sepp! SEPA!

Die Menschen in der Betreuungsanstalt für Reichsdeutsche (BRD) wundern sich, warum am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist und warum ständig das Finanzamt das Konto pfändet (und oft der Bewohner des vereinigten Wirtschaftsgebietes erst im Nachhinein die Information von seiner Bank bekommt, daß das Finanzamt wieder die Schutzgelder haben will).

Diesem Gebaren kann man jedoch einen Riegel vorschieben.

Werde SEPAratist!

Der betroffene Bundesrepublikaner kann sich mit einem amtlichen Dokument und einer Anmeldung im vereinigten Wirtschaftsgebiet (z. B. durch eine Gewerbeanmeldung oder einen Handelsregisterauszug bei Gründung einer Kapitalgesellschaft) bspw. im schönen Südtirol bei der dortigen Volksbank (Banca Popolare) ein Devisenauslandskonto eröffnen (Nein, Italien hat die Lire nicht wieder eingeführt. Italien hat nach wie vor seit dem 01.01.2002 den EURO als gesetzliches Zahlungsmittel – jedoch ist der italienische EURO eben der italienische – daher sind die Deutschen dort Devisenausländer).

Dieses Auslandskonto ist von der Bundesrepublik Deutschland – der Rechtsnachfolgerin des III. Reiches (laut Aussage von der Nachrichtensprecherin Petra Gerster – nicht Eva Herrman! – ZDF-Nachrichten vom 03.02.2012) vor Zugriffen geschützt.

Die Südtiroler kennen noch das Bankgeheimnis und machen keine Geschäfte mit den NAZI’s.

Auch in Polen kann der Deutschländer “unbeutelbares” Konto eröffnen. Das kriminelle deutsche Finanzamt kann noch nicht einmal die polnischen Kontodaten in ihr eigenes System einpflegen, weder Guthaben dorthin überweisen und schon gar nicht abbuchen.

Das Finanzamt braucht unbedingt ein deutsches Konto – aber das sollte nicht unser Problem sein, wenn sich die Bundesrepublik Deutschland seit Jahren nicht an die EU-Richtlinien hält – dann ist das jetzt ihr Pech.

Will man im TEAM der europäischen Völker nicht mitspielen, dann wird man eben isoliert. Mit NAZI’s spielt man nicht zusammen 😉

Schöner leben ohne NAZI’s – sagt auch Dr. Gregor Gysi – nur versteht der gemeine Besatzungsdeutsche das nicht – er schimpft lieber auf Muslime, die Kirche, die Juden, die Geschäftsführung der neuen Nichtregierungsorganisation BRD, den “bösen” Russen oder den ätzenden Nachbar.

Bei der ING Schlesien kann man neben dem Währungskonto in Zloty, auch ein Konto in EURO, britischen Pfund oder US-Dollar eröffnen – und von jedem Konto jeweils zu dem jeweiligen Tagesumrechnungskurs weltweit alles per Überweisung bezahlen.

Doch auch da hat ein Deutscher ein Problem zu den blöden Polaken zu fahren – die klauen ja nur. Wie soll da auch das Geld auf dem Konto sicher sein?

Unabhängig davon, ob Stettin nun in Deutschland liegt (Deutschland bedeutet das Gebiet des Deutschen Reiches in seinen Grenzen von 31.12.1937 – zumindest laut dem Militärgesetz Nr. 52 der Militärregierung wird Deutschland in den Grenzen definiert.).

Eventuell können die Russen und die Chinesen es anders sehen – letztendlich liegt es an den Menschen die dort leben – wenn man das Völkerrecht beherzigen würde.

Den gleichgeschalteten Medien schien die frei Abstimmung auf der Krim bereits ein Dorn im Auge gewesen zu sein. Wie kann man Menschen nur frei abstimmen lassen, zu wem sie dazugehören wollen?

An die „Ungläubigen“ oder eben die BRD-Gläubigen: Die Gesetze der Militärregierung für die Bundesrepublik Deutschland gelten und dies steht inzwischen für alle sichtbar auf den Internetseiten des Landesamtes für Finanzen Freistaat Bayern.

Um genau zu sein, lautet der Text wie folgt:

Daneben bestehen noch folgende Sonderzuständigkeiten:

• Die Dienststelle Ansbach ist zuständig für die Durchführung des Gesetzes Nr. 59 der Militärregierung und Wiedergutmachungsbehörde im Sinne dieses Gesetzes.

• Die Dienststelle München ist zuständig für die Angelegenheiten des im Rahmen der Wiedergutmachung beschlagnahmten und eingezogenen Vermögens, insbesondere gemäß dem Gesetz Nr. 52 der Militärregierung über die Sperre und Überwachung von Vermögen, dem Gesetz zur Befreiung von Nationalsozialismus und Militarismus vom 5. März 1946 und der Direktive Nr. 50 des Kontrollrats vom 29. April 1947.

Und für die ehemaligen Gläubigen der Bundesrepublik Deutschland gibt es bei der Deutschen Bundesbank eine Gläubiger-Identifikationsnummer, damit der Gläubiger vom Schuldner eine Leistung fordern kann. Fordern – heißt nicht bitten. Auch keine Anträge stellen – sondern fordern.

Und so sind wir auf unsere Freunde (=Alliierte) im Ausland angewiesen.
Jepp – das ist die Befreiung vom Nationalsozialismus und Militarismus.

Und bitte – redet nicht ständig davon, daß die anderen unsere Steuergelder bekommen. Das Geld wird auf Knopfdruck geschaffen und das Grundgesetz kennt keine Steuerpflicht.

Und die Abgabenordnung (AO – manche sprechen von Alpha und Omega) sagt auch ganz klar im ersten Halbsatz § 3:

„Steuern sind Geldleistungen, die nicht eine Gegenleistung für eine besondere Leistung darstellen.“

Also Geschenke – erwarten kann man dafür nix – eventuell die Kriegsfinanzierung und die Medienpropaganda. Selbst der Rundfunkbeitragsservice (GEZ) wird jetzt von den Finanzämtern beigetrieben.

Autor: Peter Smuda, Südtirol

via Sepp, Sepp! SEPA! | BERG. Blog.

Ursprünglich veröffentlicht auf BEWUSSTscout – Wege zu Deinem neuen BEWUSSTsein:


Unterhalt nach Haager Landkriegsordnung

Unterhalt nach Haager Landkriegsordnung

Peter Smuda – Zur Info… – Update – seit dem 01.03.2015 sind es 6.914,89 €Natürlich kann man sich auch Zeit mit dem Friedensvertrag lassen – Kriege führen um die Verzugszinsen bedienen zu können….Land der Vollidioten….

Was soll man denn machen mit den trotteligen Besatzungsdeutschen?

Wenn die EU ein Besatzungskonstrukt der USA ist und die USA die Haager Landkriegsordnung unterzeichnet hat und das Völkerrecht gilt…
Ach – macht euch eure eigenen Gedanken….
Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten…
Und die Einnahmen gegen auf ihn über, wenn er die Ausgaben übernimmt…
Die Europäer leiden definitiv an einer europäischen Schlafkrankheit…
Seit den 60-er Jahren….


KenFM über: Endstation. Alles Aussteigen

Veröffentlicht am 26.03.2015

Endstation. Alles aussteigen.

Yanis Varoufakis, der frisch gebackene griechische Finanzminister, war Gast der Bundesrepublik Deutschland. Noch bevor er eintraf, hatte der größte Teil der deutschen Medien für ein Klima gesorgt, das alles andere als gastfreundlich war.

Ganz vorne mit dabei: Die BILD, die mit ihrer Kampagne „Keine weiteren Milliarden für die gierigen Griechen“ wie nicht anders zu erwarten den Club der Hetzer anführte.

Für diese Berichterstattung im Vorfeld gab und gibt es einen Grund. Griechenland ist nicht nur Pleite, in Griechenland versickerten nicht nur Milliardensummen aus Deutschland, Griechenland arbeitet bis heute auch defizitär.

Es wurde nun, nachdem es in die Eurozone gelockt wurde, und obwohl die Kreditgeber von der chronischen Korruption im Staat wussten, in der Krise kaputtgespart. Resultat:

Griechenland wird seine Schulden nie wieder zurückzahlen können! Auch wenn Schäuble & Co. das immer wieder predigen. Zur Zeit läuft es eher wie bei jedem Konkurs. Die, die am meisten zu verlieren haben, versuchen zuerst, sich zu holen, was noch zu holen ist, bevor der Patient Griechenland endgültig tot ist.

Wer chronisch rote Zahlen produziert, ist abhängig. Er muss Dinge tun, die er eigentlich nicht tun möchte. Er ist erpressbar. An Griechenlands „Erpress-Bar“ herrscht für die „Einkäufer“ längst Top-Stimmung. Sie ist landschaftlich schön gelegen, und das „Investitionsklima“ zeigt hier ein Dauerhoch.

Alle Quellen:

http://www.bild.de/politik/inland/gri…
http://www.deutschlandfunk.de/tafelsi…
http://www.fr-online.de/wirtschaft/ma…
http://homment.com/atlantikbruecke
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Als-die…
http://www.deutsche-mittelstands-nach…
http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-10…
https://www.youtube.com/watch?v=MKj_H…
http://www.nachdenkseiten.de/wp-print…
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft…
http://www.spiegel.de/politik/ausland…
https://www.youtube.com/watch?v=oaL5w…
http://www.finanzen100.de/finanznachr…
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft…
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft…
http://www.spiegel.de/kultur/gesellsc…
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozi…
http://www.kenfm.de
http://www.facebook.com/KenFM.de
http://www.twitter.com/TeamKenFM
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm

Die Wahrheit über Treuhandfonds und Gerichte

Die Wahrheit über Treuhandfonds …. und Gerichte

http://mainerepublicemailalert.com/2014/08/31/about-trusts-and-the-courts/

Geposted am 31. August 2014

vom Autor und Verleger DAVID E. ROBINSON

Übersetzung: patrizia

Im Grunde genommen belasten Gerichte den in Großbuchstaben geschriebenen NAMEN, der ein TREUHANDVERMÖGEN ist. Sie hoffen, daß ihr euch mit dem Treuhandvermögen identifiziert – und ihnen mittels eurer Unterschrift Zugriff zu dem Vermögen verschafft.

In der Unternehmens-Matrix wird alles in einem Öffentlichen Treuhandvermögen gehalten, und die Art und Weise, wie die Elite Zugang zu dem Treuhandvermögen bekommt, ist, das TREUHANDVERMÖGEN zu BELASTEN und dann euch dahin zu bringen, daß ihr euch als das TREUHANDVERMÖGEN/der NAME ausgebt.

Ausländer, die den Vorschriften nicht entsprechen, werden normalerweise nicht belastet – es sei denn es ist eine Common Law-Verletzung – weil sie mit keinem TREUHANDVERMÖGEN verbunden sind. Also lohnt es sich nicht, sie zu belasten.

Schaut euch die drei „Formen“ des Gerichtes an. Denkt daran, was Jean Keating sagte über „Substanz und Form“ (“substance and form”). Ihr seid die „Substanz“ und Anträge und Akten sind die „Form“.

Den Richter/Vermögensverwalter zu fragen „Geht es hier um Substanz oder Form?“ ist gewöhnlich ein Clou, der dazu führt, daß man euch AUS dem Gericht hinauswirft und der zu einer Klageabweisung führt.

Unsere Position war immer, niemals freiwillig vor Gericht zu gehen. Lebende Männer und Frauen sind nicht dazu bestimmt an einem Ort zu sein, der für die Geschäfte von fiktionalen Einheiten bestimmt ist.

Wenn wir vor Gericht erscheinen, werden wir als tot angesehen; sie können nur mit juristischen Fiktionen umgehen … mit Treuhandvermögen.

Das Gericht ist ein Ort für „eingetragene Personen“ – Richter, Staatsanwälte, Verteidiger, Gerichtsvollzieher, Urkundsbeamte, Polizisten und Anwälte. Lebende Männer und Frauen werden vor Gericht nicht anerkannt; sie sind keine „Personen“ (Unternehmen).

Anwälte wissen aufgrund ihrer Indoktrinierung nicht, wie das System arbeitet. Wenn ihr einen Anwalt finden könnt, der tut, was ihr ihm sagt, dann werdet ihr euch durchsetzen, aber die meisten Anwälte würden lieber ihre BAR cards (Kammerzugehörigkeit) behalten wollen als sich ehrenvoll zu verhalten.

Das einzige, was tote, fiktionale Einheiten von uns wollen ist unsere Lebensenergie, und die können sie nur mit unserer Zustimmung erhalten. Sie können nicht ohne uns funktionieren. Also wollen sie uns vor Gericht bringen, damit wir die Schulden bezahlen, die sie erschaffen haben indem sie unser Treuhandvermögen/den Namen belasteten.

Es gibt keine Common Law-Gerichte mehr. Ein Fall vor Gericht hat nichts mit lebenden Männern und Frauen oder „Tatsachen“ zu tun. Also wird jeder, der zu den Fakten eines Falles aussagt (spricht), den Fall verlieren.

ALLE Gerichte wenden Kartellrecht (trust law) an, welches auf dem kirchlichen kanonischen Recht basiert und sich als Handelsrecht offenbart. Wir werden vor Gericht verlieren, wenn sie uns dazu bringen können, daß wir ihnen unsere Zustimmung geben.

Um dies zu erreichen, greifen sie tief in die Trickkiste – Einschüchterung, Angst, Drohungen, Lächerlichmachen, Wut werden angewendet und sogar Vertagungen um die Rechtsprechung zu ändern, wenn sie dabei sind zu verlieren, nur um uns dahin zu bringen daß wir zugeben, der Name des Treuhandvermögens – der Treuhänder – zu sein, der verantwortlich ist für die Verwaltung des Treuhandvermögens.

Daher war es bis jetzt eine Zeit- und Energieverschwendung, an einen Ort zu gehen, wo wir mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit in dieser Verantwortung hängenbleiben.

Uns wurde während der Indokrination in unseren öffentlichen Schulen gesagt, daß Richter unparteiisch seien und darauf einen Eid geschworen haben; daß sie weder Kläger noch Angeklagte bevorzugen. Aber die Erfahrung sieht anders aus – nämlich daß der Richter auf Seiten des Klägers steht – ein eklatanter Interessenskonflikt.

Staatsanwalt, Richter und Urkundsbeamter (clerk (der Kleriker)) arbeiten alle für den Staat – dem Besitzer und Lizenzgeber des CQV-Treuhandvermögens (Cestui Que Vie).

Es geht nicht um „Gerechtigkeit“ – es geht darum, ein Treuhandvermögen zu verwalten.

Sie vertreten ein Treuhandvermögen, das dem Staat gehört, und wenn wir die Nutznießer sind, bleiben nur noch zwei Positionen übrig, die des Vollstreckers und die des Treuhänders.

Wenn ihr also die Befangenheit eines Richters nachweist – obwohl ich bezweifle, daß es soweit kommen wird – könnt ihr sie wissen lassen, daß ihr euch dieser Rollen bewusst seid.

Unter Kartellrecht könnt ihr nicht der Vollstrecker oder Treuhänder eines Treuhandvermögens sein und gleichzeitig der Nutznießer, da dies in Konflikt miteinander stünde, da der Nutznießer nicht in seinem Sinne agieren kann.

Ich empfehle, sich vertreten zu lassen, damit ihr nicht durcheinanderkommt und dann versehentlich zustimmt, das Treuhandvermögen/der Treuhänder zu sein.

Das Schlimmste was eurem Vertreter passieren kann, ist, daß er nachweisen kann, daß er NICHT das Treuhandvermögen/der Treuhänder ist. Die Position des Nutznießers hat vielleicht nicht so viel Einfluß, aber die anderen Positionen können haftbar gemacht werden.

Die einzige Möglichkeit, wie Staatsbedienstete die Nutznießer des Treuhandvermögens sein können, ist, wenn sie die Haftung, die sie innehaben, auf uns übertragen, weil sie eben nicht beides sein können, der Vermögensverwalter und der Nutznießer des Treuhandvermögens.

Die Treuhänderschaft und das Amt des Vermögensverwalters (executorship) sind also heiße Kartoffen, die sie gerne loswerden wollen damit sie der Nutznießer des Vermögensguthabens sein können.

Als wir geboren wurden, wurde ein Treuhandfonds – ein Cestui Que Vie-Fonds (CQV) – zu unseren Gunsten eingerichtet.

Beweis dessen ist die Geburtsurkunde. Aber was war der Wert, der in diesen Treuhandfonds befördert wurde, um diesen zu erschaffen? Der Wert waren unser Recht auf Eigentum mittels unserer Geburt in diese Welt, unser Körper mittels der Lebendgeburt-Aufzeichnung, und unsere Seele mittels des Taufzeugnisses.

Der Staat, der diesen Treuhandfonds eingetragen hat, ist der Besitzer und der Treuhänder … der Verwalter des Treuhandvermögens.

Da der Staat aber der Nutznießer des Vermögens sein will, muss er uns (dem tatsächlichen Nutznießer) dazu bringen, ihm zu erlauben das Treuhandvermögen zu belasten mittels unserer Unterschrift auf einem Dokument (einer Vorladung, einem Antrag etc.) um somit die Treuhänderschaft auf uns zu übertragen, wenn er der Nutznießer eines bestimmten „Constructive“ Trust (Treuhandverhältnisses) sein will.

Ein Treuhandfonds kann überall eingerichtet und die Parteien des Fonds können jederzeit eingesetzt werden.

Und da der Nutznießer das Treuhandvermögen nicht belasten kann (das kann nur ein Treuhänder), ist es der Staat, als Treuhänder, der das Vermögen belastet – aber er tut das zu seinem Vorteil, nicht zu unserem.

Unter Kartellrecht ist also der einzige Weg für den Staat, von seiner Belastung des Treuhandvermögens zu profitieren, uns dazu zu bringen, die Rollen zu tauschen – vom Nutznießer zum Treuhänder (derjenige, der verantwortlich ist für die Verrechnung), während er von der Rolle des Treuhänders in die des Nutznießers schlüpft (weil keine Seite beide Rollen gleichzeitig im gleichen Treuhandverhältnis (Constructive Trust) spielen kann).

Unter Kartellrecht ist also der einzige Weg für ihn, das Treuhandvermögen zu belasten, unsere – des Nutznießers – Zustimmung zu erlangen.

Warum sollten wir zustimmen, die Rollen zu tauschen, wenn das Treuhandvermögen unserem Wohl dient? … Und wie schaffen sie es, dies zu bewerkstelligen?

Nun, die beste Vorgehensweise ist die, uns vor Gericht zu zerren und uns so auszutricksen, daß wir unwissentlich genau das mit uns machen lassen. Wenn wir aber die Zusammenhänge kennen bevor wir dort erscheinen, wissen wir, was wir zu sagen haben, damit dies nicht geschieht.

Der Urkundsbeamte (court clerk) ist die Schlüsselfigur, auch wenn der Richter die Schlüsselfigur zu sein scheint. Der Urkundsbeamte ist der Treuhänder für das CQV-Treuhandvermögen, das dem Staat gehört. Er oder sie ist verantwortlich dafür, den Treuhänder (trustee) und den Vollstrecker/Vermögensverwalter (executor) zu bestimmen für das Treuhandverhältnis (Constructive Trust) in diesem bestimmten Gerichtsfall.

In einem „Erbschafts-Treuhandvermögen“ (“last will and testament” trust) ist das Gegenteil der Fall – hier bestimmt der Nachlassverwalter des Vermögens den Treuhänder.

Also bestimmt der Urkundsbeamte den Richter als Treuhänder (der das Vermögen verwaltet) und er bestimmt den Staatsanwalt als Vermögensverwalter (executor) des Treuhandfonds (der das Treuhandvermögen vollstreckt) (the one to execute the trust).

Der Vermögensverwalter (executor) ist letztlich verantwortlich für die Verrechnung, weil er oder sie den Fall im Auftrag des Staates vor Gericht gebracht hat (der wiederum das Treuhandverhältnis erschaffen hat), welcher das CQV-Treuhandvermögen belastet hat.

Nur ein Vermögensverwalter/Staatsanwalt (executor/prosecutor) kann ein Treuhandverhältnis erschaffen/in die Wege leiten, und wer immer etwas anderes erschafft, trägt die Haftung und muss für eine Schadensbehebung sorgen (must provide the remedy).

Das ist der Grund, warum alle Staatsanwälte verpflichtet sind, ihr Scheckbuch mit zu Gericht zu bringen, denn wenn sie es nicht schaffen, ihre Haftung auf den angeblichen Angeklagten (den Beschuldigten) zu übertragen, oder der angebliche Angeklagte (der Beschuldigte) lehnt das Angebot des Staates, die Haftung zu übernehmen, ab, dann muss jemand den Treuhandfonds um den entsprechenden Betrag entlasten, um die Schulden zu verrechnen. Und dieser „Jemand“ ist der Staatsanwalt.

Da der Staatsanwalt derjenige ist, der das Treuhandvermögen verrechnet, muss der Staatsanwalt/Vollstrecker (Prosecutor/Executor (PE)) die Belastung abgelten.

Wenn der Richter/Verwalter/Treuhänder (Judge/Administrator/Trustee (JAT)) den Namen des Treuhandvermögens, MAX MUSTERMANN, aufruft, können wir aufstehen und fragen, „Für das Protokoll, ist das so zu verstehen, daß das Treuhandvermögen, das Sie jetzt verwalten, das MAX MUSTERMANN-Treuhandvermögen ist?“

Damit wird festgestellt, daß wir wissen, daß der Name ein Treuhandvermögen ist, nicht ein lebender Mann.

Was ist normalerweise die erste Frage des Richters/Verwalters/Treuhänders „Wie ist Ihr Name?“ oder „Geben Sie Ihren Namen zu Protokoll“.

Wir müssen sehr aufpassen, daß wir uns nicht mit dem Namen des Treuhandvermögens identifizieren, denn wenn wir dies tun, tauschen wir die Rollen und machen uns zum Treuhänder und den Richter zum Nutznießer.

Wenn wir von Anfang an wissen, daß der Richter der Treuhänder ist, dann wissen wir, daß der Richter Der Name ist in diesem Treuhandverhältnis (Constructive Trust).

Erinnert euch an all die Male, wo der Richter verärgert ist über die Weigerung zuzugeben Der Name zu sein, wo er einen Haftbefehl ausstellt für den „nicht anwesenden Angeklagten“, und sobald der Mann den Gerichtssaal verlässt, wird er verhaftet. Wie idiotisch ist das? Sie müssten sich lächerlich vorkommen, wenn sie sagen, „Max Mustermann ist nicht vor Gericht erschienen, also erteile ich einen Haftbefehl für ihn“, und der Mann, von dem sie gerade zugegeben haben, daß er nicht da sei, wird verhaftet, weil er da ist.

Ihre Verzweiflung macht sie verrückt, also projizieren sie ihre Verrücktheit auf uns und ordnen psychologische Maßnahmen für uns an für DEREN eigene Verrücktheit!!!

Das ist der Punkt, wo wir fragen können, „Deuten Sie mit dieser Anordnung an, daß Sie nicht wissen, wovon ich rede? Geben Sie damit Ihre Inkompetenz zu? Sollen wir jemanden kommen lassen, der WEISS, wovon ich spreche?“

Sie müssen uns dazu bringen zuzugeben, Der Name zu sein, sonst müssen sie die Zeche zahlen – und wir dürfen nicht ihre Nötigungen akzeptieren, sonst zahlen wir.

Denn der Richter ist der Treuhänder – eine prekäre Position – das Beste in diesem Fall wäre zu sagen …

„MAX MUSTERMANN ist in der Tat vor diesem Gericht!“ und auf den Richter zu zeigen. „Mit allem Respekt, das sind Sie! Als Treuhänder sind Sie heute MAX MUSTERMANN, nicht wahr?!!!“

Wir müssen respektvoll und freundlich bleiben, sonst fallen wir auf ihr Niveau herab. Wenn der Richter frustiert ist, daß wir nicht zugeben, der Name des Treuhandvermögens zu sein – also der Treuhänder/Verwalter des Vermögens – sollten wir fragen, wer er ist.

„Bevor wir hier weitermachen, Euer Ehren, muss ich wissen, wer SIE sind.“

Richtet euch an den Urkundsbeamten (clerk of the court) und fragt ihn – den Treuhänder des CQV-Treuhandfonds des Staates, „Sind Sie der Treuhänder, der den Richter bestimmt hat, der Verwalter/Treuhänder in dem Treuhandverhältnis Nr. 12345 zu sein? Haben Sie den Staatsanwalt bestimmt, der Vollstrecker in diesem Treuhandverhältnis zu sein?“

Dann zeigt auf den Richter mit den Worten, „Sie sind also der Treuhänder“, und auf den Staatsanwalt zeigend, „und Sie sind der Vollstrecker – und ich bin der Nutznießer. Also beauftrage ich Sie, dieses Treuhandverhältnis (constructive trust) aufzulösen und zu entlasten.“

„Ich beanspruche hiermit meinen Körper, also löse ich den CQV-Treuhandfonds auf, den Sie belastet haben, weil es dort keinen Wert gibt. Sie haben gegen sämtliche Gesetze verstoßen!“

Höchstwahrscheinlich wird es dazu nicht kommen, da der Richter anordnen wird „Klage abgewiesen“ … oder noch wahrscheinlicher wird der Staatsanwalt rufen „Wir ziehen die Klage zurück“.

Wir haben ihren Betrug mit dem CQV-Treuhandvermögen aufgedeckt, der nur aufgrund von Vermutungen existiert. Der CQV-Treuhandfonds hat keinen Körper, kein Eigentum … also keinen Wert. Treuhandfonds werden nur mit Übertragung von Eigentum erschaffen und können nur solange existieren, solange es einen Wert in diesem Treuhandfonds gibt.

Es gibt keinen Wert im CQV-Treuhandfonds, und doch fahren sie fort, dieses Treuhandvermögen zu belasten. Das ist Betrug!

Das angebliche Vermögen sind wir Männer und Frauen, diejenigen, die sie für inkompetent, tot, verlassen, verloren, bankrott befinden oder für wertlos – aber das ist eine Illusion. Wenn wir also unseren Körper beanspruchen, bringen wir die Vermutung zu Fall, daß in diesem Treuhandfonds Wert existiert.

Sie handeln in betrügerischer Weise – etwas, was wir immer wussten – aber jetzt wissen wir, wie sie es tun. Nachdem wir sie bloßgestellt haben, haben sie nur noch drei Optionen:

  1. Sie können die Klage abweisen bevor sie riskieren, daß ihr Betrug aufgedeckt wird.
  2. Oder sie können die Schulden auflösen und uns in Ruhe lassen.
  3. Sie können diesen einen Fall des CQV-Treuhandfonds auflösen – aber sie können nicht den CQV-Treuhandfonds selber auflösen – sonst würde das weltweite System zusammenbrechen. Denn sie können nicht ohne unsere Energie existieren, die sie mittels des CQV-Treuhandfonds beziehen, und sie wollen nicht, daß die Mittel des CQV-Treuhandfonds an die Nutznießer fließen, die wir sind.

Nun, wo sie wissen, daß wir ihren Betrug erkannt haben, werden sie jedes Mal, wenn sie vor Gericht gehen um den Treuhandfonds zu verrechnen, nicht wissen, ob wir nicht diejenigen sind, die sie ins Gefängnis schicken. Der Treuhänder/Richter ist die haftbar zu machende Figur, die ins Gefängnis gehen wird, und der Vollstrecker/Staatsanwalt muss dies durchsetzen.

Das ist der Grund, warum sie wollen, daß wir beide Titel akzeptieren, Vollstrecker/Treuhänder, denn dann gehen wir nicht nur ins Gefängnis, sondern mit dem Unterzeichnen ihrer Dokumente werden wir zum Vollstrecker, der seine eigene Strafe durchsetzt.

Sie können es sich nicht leisten, die kirchlichen kanonischen Gesetze zu verletzen aus Angst vor dem Verlust ihrer beruflichen Laufbahn. Also sind sie gefangen ohne jeglichen Spielraum.

So, was ist die Aufgabe eines Urkundsbeamten?!! In Kürze wird keiner dieser Gangster mehr solche Fälle annehmen, weil das Risiko zu groß wird. Das wird das Ende der Gerichtsbarkeit sein. Das wird auch Zeit, nicht wahr? Wissen – nicht das Prozedere zu kennen – ist Macht.

Unter Handelsrecht – seit dem Code von Ur-Nammu (circa 2100 vor unserer Zeitrechnung) – bringt das Aneignen des Eigentums eines anderen ohne dessen Zustimmung Schande über einen und macht ihn haftbar für jegliche angefallenen Schulden.

Also kann unsere Benutzung von UCC-Formularen, Wechseln, AFV oder Anleihen, Federal Reserve Notes und anderen Dokumenten des Römischen Systems Strafen nach sich ziehen, da es sich um Handel mit und Benutzung von Eigentum handelt, das nicht das unsrige ist, da der „Name“ auf der Geburtsurkunde das Eigentum des Unternehmens ist, das ihn erschaffen hat. Wir können unsere Papiere ordentlich ausfüllen, aber am Ende werden sie sagen „Tut uns leid, du gehörst nicht zu uns, weil du echt bist, und wir nicht – wir sind eine Fiktion.“

Aber jetzt können wir ihnen stattdessen Angst einjagen. Wenn wir vor Gericht gezerrt werden, in dem Wissen, daß der Richter der Treuhänder und der Staatsanwalt der Vollstrecker des CQV-Treuhandfonds ist, ist das sehr ermächtigend.

Das gibt uns zwei Möglichkeiten:

  1. Wir können den Betrug aufgrund von Vermutungen aufdecken, auf denen der CQV-Treuhandfonds existiert – und dann sie auffordern, diesen aufzulösen, da der Treuhänder der Richter ist, der auf der Bank sitzt. Ein CQV-Treuhandvermögen aufzulösen bedeutet, alle aufzulösen.
  2. Wenn wir wissen, daß alles, was der Richter sagt – auch wenn es sich anhört wie Anordnungen, Befehle oder eine Strafe –, ein „Angebot“ ist, können wir dieses ablehnen, indem wir sagen, „Ich stimme nicht zu – Ich akzeptiere Ihr Angebot nicht“.

Das ist das Schlüsselprinzip von Erbschafts-Trusts (testamentary trusts) – der Nutznießer kann die Angebote des Treuhänders akzeptieren oder ablehnen.

Ich habe keine andere Lösung im Handel gefunden, denn die, die behaupten, sie hätten Lösungen, bestehen immer noch drauf, die Symptome zu behandeln statt die Ursache zu beseitigen …. den betrügerischen CQV-Treuhandfonds.

AZK: Andreas Clauss – Crashkurs Geld und Recht

Vortrag von Andreas Clauss auf der Anti-Zensur-Koalition (AZK) zum Thema „Crashkurs Geld und Recht“

Andreas Clauss
Zur aktuellen Finanzkrise. Neuigkeiten und Besonderheiten zur rechtlichen Lage in Deutschland und der Umgang damit. Praxisorientierte und realitätsbezogene Vermögensplanung. Spannender Vortrag über Neuigkeiten im Verhältnis von echter physischer Ökonomie, und Regionalwirtschaft contra Globalisierung und Casinokapitalismus mit konkreten Lösungswegen und Chancen nach dem Motto von Georg Christoph Lichtenberg: „Was jedermann für ausgemacht hält, verdient am meisten, untersucht zu werden.“ oder „Es ist nicht alles Gold, was glänzt, genauso wenig, wie irgendetwas Recht ist, bei dem ein Paragraphenzeichen voran steht!“

http://www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?a=showembed&id=32

http://anti-zensur.info/
http://www.novertis.com/

Banken tricksen bei Kreditgebühren

Banken tricksen bei Kreditgebühren

Es geht um Milliarden, denn zehntausende, wenn nicht gar hunderttausende von Kunden können nun Erstattung fordern. Viele Banken weigern sich deshalb, lehnen die Zahlung ab oder vertrösten ihre Kunden.