Reichsbürger?!


Reichsbürger?!

Ja, den Begriff wird man einwerfen, wenn jemand genauer nachfragt und nach Legitimation von „Ämter“ oder „Behörden“ und deren hoheitliche Rechte fragt!

Wissen Sie, was ein Reichsbürger ist? Nein?

Dann fragen Sie doch mal Ihren Bürgermeister, die POLIZEI oder die sogenannten „Ämter“, die alle samt als Firmen agieren.

Ich bin sicher, man wird Ihnen sagen, Reichsbürger sind irgendwelche Spinner oder gar „Personen mit rechter Gesinnung“, die sich drücken möchten die GEZ, Steuern wie Grund-/Hundesteuer oder Ordnungswidrigkeiten zu bezahlen oder die BRD als Staat in Frage stellen.

Doch dann hinterfragen Sie doch bitte mal, wieso niemand ein Schreiben wie die Bußgeldbescheide, den Bescheid vom Finanzamt, den Bescheid über Grundsteuer oder auch nur den Bescheid vom Abfallzweckverband oder auch die angeblichen Verträge Ihres Stromanbieters unterzeichnet?

Gehen Sie nach Hause und sehen sie nach! Auf dem Abgabenbescheid zur Grundstückssteuer, auf dem Strafzettel, auf dem Bescheid vom Jobcenter, von ihrem Stromanbieter, vom Wasser-/Abwasseranbieter oder auch auf einem Gerichtsurteil.

Richtig, sie werden dort keine Unterschrift finden! Sollte auf irgendeinem Schreiben doch mal eine „Unterschrift“ sein, so ist sie so unleserlich, dass niemand den echten Namen entziffern kann und auf jeden Fall findet man auf jedem Schreiben den Zusatz „i.A.“ Und genau das ist der „Trick“.

Fragen Sie doch einfach mal bei ihrem nächsten Besuch bei der Gemeinde, Stadt, beim Jobcenter, bei der Zulassungsstelle oder bei sämtlichen sogenannten „Ämtern“ (Bürgeramt, Finanzamt, Gewerbeamt, Arbeitsamt usw.) nach, wieso alle nur mit Paraphen und Zusatz „i.A“ unterzeichnen.
Die Antwort die sie bekommen interessiert mich sehr, gern dürfen sie diese notieren und mir zukommen lassen oder aber mir auch persönlich mitteilen oder mir per Mail zukommen lassen an folgende Email-Adresse:

Art.5gg@gmx.de

Dabei ist doch alles gesetzlich geregelt, wie eine Unterschrift auf amtlichen Dokumenten auszusehen hat! Und wie ein Schriftstück erst Rechtskraft erlangt! Wieso hält sich niemand daran?

Gesetzlich geregelt ist dies unter anderem im § 126 BGB, § 315 ZPO, § 275 StPO, § 117 I VwGO, § 37 (3) VwVfG und VwVfG.

Vielleicht fragen sie sich jetzt, stimmt, wieso ist das so?
Ich kenne die Antwort, sie zu geben wäre aber zum einen zu einfach und zum anderen möchte ich nicht, dass man sagt, ich hätte sie in der Wahrheitsfindung beeinflusst.

In der BRiD findet das Grundgesetz Anwendung. Lesen Sie dazu bitte mal im § 120 GG nach, was dort steht. Sie sind neugierig und möchten es gleich wissen?

Auszug: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 120 – Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung von Bundesgesetzen.

Sie wissen was das bedeutet? Wenn ja, sollten Sie helfen, endlich das ganze Firmenkonstrukt der BRiD aufzudecken und wenn nicht, wird es höchste Zeit sich zu informieren, nachzufragen, selbst zu recherchieren!

Sollten Sie Fragen, Informationen, Hinweise und Tipps haben, so dürfen Sie auch diese gern stellen oder mir mitteilen.

Glauben Sie nichts von dem was Sie lesen oder man Ihnen mitteilt, hinterfragen Sie im Selbstversuch einfach mal alles – auch die hier geschriebenen Zeilen. Belesen und informieren Sie sich selbst! Bilden Sie sich auf jeden Fall Ihre eigene Meinung!

Wenn Sie jetzt vorschnell denken „ich habe doch schon immer meine eigene Meinung gehabt“, hinterfragen Sie auch, ob dies tatsächlich stets Ihre eigene Meinung war oder ob Sie sich eventuell haben (unbewusst) beeinflussen lassen (durch Medien etc.).

In der Vollendung und mit Bestimmtheit, eine eigene Meinung zu haben kontrollieren Sie sich selbst, indem Sie diese Meinung oder gar Thesen mit Ihren Bekannten, Freunden und der Familie oder am Arbeitsplatz mit Ihren Kollegen teilen. Lassen Sie sich auf eine sachliche und fachbezogene Diskussion ein und versuchen Sie anschließend die geführten Konversationen zu analysieren und so gut Sie können objektiv zu bewerten. Wenn nötig ziehen Sie eine weitere Person hinzu, welche bei den Gesprächen nicht mit dabei war damit der- oder diejenige die notierten Ergebnisse „auswerten“ kann. Versuchen Sie die erlangten Erkenntnisse Ihrer Meinung zu wiederlegen (mit Fakten).

Tipp: Dabei ist es immer von Vorteil, wenn man sich die Frage stellt:
„Wer profitiert davon“ / „wer zieht aus jenem oder welchem einen Vorteil?“
Der gesunde Menschenverstand und das Bauchgefühl sind oft sehr hilfreich.

Quellen und vor allem die Wahrheit finden sich im Internet. Einmal dort niedergeschrieben vergisst das „www“ nichts!

In diesem Sinne, es ist Zeit aufzuwachen, der Abzocke, Korruption, Willkür und Verarsche der Deutschen ein Ende zu setzen!

Noch ein kurzer Satz in eigener Sache: Nein, ich bin kein Nazi und auch kein Reichsbürger, ich bin nur stolz Preußin durch Abstammung zu sein! Und vielleicht schauen ja auch Sie mal, wie weit sie Ihre Ahnenlinie zurückverfolgen können (dies ist für mich äußerst spannend).

Infos im Internet finden Sie z.B. hier:
gelberschein.net
schaebel.de
oder auch bei Facebook in den Gruppen:
„AntigezMuensterland“ und
„Ich bin Deutsche(r) nach Rustag 1913“

Sowie auf der Facebook-Seite „https://www.facebook.com/Art.5GG

Vielen Dank für Ihr Interesse und viel Vergnügen beim Aufwachen!

als PDF downloaden: Reichsbürger?!?!

Reichsbürger

#Reichsbürger?!?!

Reichsbürger-2

Reichsbürger-2

Reichsbürger-3

Reichsbürger-3

Reichsbürger-4

Reichsbürger-4

Advertisements

5 Gedanken zu „Reichsbürger?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s