Jetzt geht’s los: Dieudonné verhaftet


Alles Schall und Rauch: Jetzt geht’s los: Dieudonné verhaftet.

Mittwoch, 14. Januar 2015 , von Freeman um 08:00

Willkommen im totalen Polizeistaat, wo ein Facebook-Eintrag ausreicht, um verhaftet zu werden. So geschehen mit dem französischen Komiker Dieudonné. Die Maske hat ihre Fratze verloren, die Faschisten schlagen jetzt zu, Frankreich steht quasi unter Ausnahmezustand, sie benutzen das Attentat gegen „Charlie Hebdo“, um die Meinungsfreiheit komplett zu unterdrücken, Massenverhaftungen sind in die Wege geleitet, wer die kleinste Kritik oder Widerspruch zur offiziellen Linie äussert, landet im Knast, wir sind zurück im Jahre 1933!!!

Dieudonné bei seiner Verhaftung durch Polizeibeamte
Der Inhalt seiner Hosentasche

Dieudonné wurde unter dem Vorwurf der „Verherrlichung des Terrorismus“ verhaftet, wie es aus französischen Justizkreisen heisst. Ein Dutzend Polizisten kam um 7:00 Uhr früh in sein Haus, haben die Räumlichkeiten durchsucht und ihn gezwungen, seine Taschen zu leeren, dann haben sie ihn vor den Augen seiner Kinder mitgenommen.

Künstlerische Freiheit, Humor, Satire und Komik darf auf der Bühne nicht mehr benutzt werden als Gesellschaftskritik. Die totale Zensur ist in Kraft getreten und wird ausgeübt. Worte reichen schon aus, um sich strafbar zu machen, wenn sie in den Augen der Staatsmacht den „Terrorismus“ fördern. Jeder kann zu einem Terroristen erklärt werden, dazu ist nicht viel nötig.

Die Nazis haben auch den Reichstagsbrand vom 27. Februar 1933 dazu benutzt, um mit Sondergesetzen jede Opposition mundtot zu machen und aus dem Verkehr zu ziehen. Damit wurden die Grundrechte der Weimarer Verfassung praktisch ausser Kraft gesetzt und der Weg freigeräumt für die legalisierte Verfolgung der politischen Gegner der NSDAP durch Polizei und SA. Die Reichstagsbrandverordnung war eine entscheidende Etappe in der Errichtung der nationalsozialistischen Diktatur. Das Gleiche passiert jetzt in Frankreich mit dem neuen „Antiterrorsprachgesetz“ und wird auch zu uns kommen.

Ich habe schon im vorhergehenden Artikel „Frankreich geht gegen Terrorsprache vor“ aufgezeigt, 40’000 Menschen haben über Twitter sich in irgendeiner Weise positiv über die Kouachi-Brüder geäussert. Ich habe aufgezeigt, wie bereits die ersten „Gedankenverbrecher“ zu 4 Jahre Gefängnis verurteilt wurden.

Das jüngste Opfer dieser Unterdrückungspolitik ist ein 15-jähriges Mädchen. Sie wurde in Gewahrsam genommen, weil sie gesagt hat, die Kouachis „sind meine Brüder„. Das heisst, Frankreich blüht jetzt eine Welle von Massenverhaftungen. Die Gefängnisse werden bald so überfüllt sein wie damals in Deutschland, wo das Nazi-Regime „politische Häftlinge“ in schnell errichtete Konzentrationslager einsperrte.

Ihr glaubt, das ist in Europa nicht mehr möglich? Mann, werdet ihr auf die Welt kommen. Die heutige Gestapo kann genau so wie damals, jeden der auf der Liste steht, die Tür eintreten und mitnehmen. Ich will sicher keine Angst verbreiten. Im Gegenteil, jetzt müssen wir alle Mut aufbringen und Widerstand gegen die Einschränkung der Freiheiten leisten, den echten Faschisten von heute die rote Karte zeigen, bevor es zu spät ist. Denn in Wirklichkeit sind die da oben die Terroristen, sie sind die Verbrecher und Kriegshetzer.

Dieudonné ist nicht nur verhaftet worden, seine Seite quenelplus.com ist seit heute gesperrt. Es erscheint die Meldung:

Erreur lors de la connexion à la base de données

Das Zio-Regime in Paris will ihn komplett mundtot machen!

Wir verlangen deshalb alle …

„Liberté pour Dieudonné“

und solidarisieren uns mit ihm …
„Je suis Dieudonné“
————————-
Evelyn Beatrice Hall: „Ich missbillige, was du sagst, aber würde bis auf den Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen!
————————-
PS: Wie mir ein ASR-Leser aus Frankfurt/Main berichtet, war am Samstagabend im Bahnhofsviertel ein Mob unterwegs und dieser hat bei drei Geschäften die Schaufenster eingeschlagen. Ein indischer Laden, ein pakistanischer Laden und ein türkischer Laden wurden beschädigt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s