50 Tage Haft für das Mitteilen von Hartz IV-Tatsachen


News Top-Aktuell

50 Tage Haft für das Mitteilen von Hartz IV-Tatsachen 

Im Grundgesetz wird jeder und jedem „Meinungsfreiheit“ und „freie Meinungsäußerung“ garantiert. Warum das so ist, hinterfragen leider die wenigsten Mitbürger.

Auf Grund dessen wollen wir in diesem Artikel erklären, warum jeder und jedem „Meinungsfreiheit“ und „freie Meinungsäußerung“ zugesichert wird.

Zunächst ist zu fragen, was „Meinung“ eigentlich ist und woraus sie gebildet wird.

„Meinung“ hat zunächst erstmal nichts mit Wissen zu tun.

„Meinung“ wird aus barem Unwissen gebildet, denn hätte man Wissen, bräuchte man sich ja keine „Meinung“ zu bilden, sondern könnte auf Wissen zurückgreifen, welches „Meinung“ weder erfordert, noch gestattet.

„Meinung“ ist also nichts anderes, als eine auf völligen Unwissen basierende Vermutung, Hoffnung, Befürchtung.

Sogenannte „Meinung“ ist also bestenfalls mit Glaube zu vergleichen – auf keinen Fall aber mit Wissen.

In Deutschland hat also jede und jeder das per Grundgesetz garantierte Recht, sich Vermutungen zueigen zu machen oder selbst zu entwickeln, die nichts mit Wissen, Tatsachen und Fakten zu tun…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.109 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s